Kunst Ehe.jpg

                 

 

 

  Kabbalah clip pic.jpg

 

 

Soul Maps - GPS für Ihre Seele

 

Haben Sie schon einmal das Gefühl gehabt, sich im Kreis zu drehen? Vielleicht sind Sie in einem Augenblick zugewandt und fürsorglich und im nächsten egoistisch und aggressiv? Es ist nicht leicht, die eigenen Gedanken und Gefühle zu verstehen, und oft wird man von ihnen zerrissen und ist überwältigt.

Wie können Sie mit Ihrer inneren Komplexität fertig werden und für sich einen klaren Weg erkennen? Unser neuer Kurs "Soul Maps (Landkarten der Seele)" führt Sie in das Buch Tanja ein, einem zweihundert Jahre alten Text mit einer revolutionären neuen Sicht der menschlichen Psychologie. Der Kurs ist eine aus sechs Sitzungen bestehende Begegnung mit einem Kabbala-Lehrer und soll Ihnen helfen, sich selbst zu verstehen und durch Sie durch Ihre inneren Konflikte hindurchzusteuern. Sie werden lernen, Schuldgefühle, Konflikte und Verwirrung zu überwinden und die Wege des Lebens mit Freude, Sinn und zielgerichtet zu beschreiten.

 

Wirkliches Lernen für das wirkliche Leben

 

Ein neuer sechswöchiger Kurs vom Rohr Jewish Learning Institute (JLI)

 

 


   Klicken Sie HIER um sich anzumelden


Sechs Mal mittwochs: 2, 9, 16, 23 und 30 Mai und am 6. Juni 2018 um 19:30-21:00 Uhr

Ort: 
Chabad Basel

Ahornstrasse 33

4055 Basel 

Teilnahmegebühr: CHF 90.-  (für Paare CHF 150.-) 
(Begleitbuch inbegriffen)

Sie Können auch nur eine Lektion besuchen. 

Für weitere Informationen rufen Sie bitte Rab. Motti Gruzman unter 077 958 84 18 an oder schicken Sie eine E-Mail an motti@chabadbasel.com

 


KURSPROGRAMM

Lektion 1:
Der Kurs beginnt mit einer Analyse der uns innewohnenden Ambivalenz. Einerseits sind wir idealistische und transzendente Wesen, andererseits sind wir fehlerhaft und egoistisch. Wie kann ein und dieselbe Person so gegensätzliche Werte und Gefühle haben? Welche verkörpern den „wirklichen“ Menschen? Um diese widersprüchlichen Instinkte einzuschätzen und in einen Zusammenhang zu stellen, muss man zuerst die inneren Mechanismen skizzieren, aus denen solche Triebe entstehen. Lektion 1 führt in das Buch Tanja ein, stellt seine zentralen Begriffe vor und führt in seine philosophischen Grundlagen ein.

Lektion 2:
Der begriffliche Rahmen der ersten Lektion lässt einen neuen Ansatz zur Erforschung der Seele erkennen, erklärt aber noch nicht, wie man die Kluft zwischen den Bereichen des Verstands und des Gefühls überbrücken kann. Ein Mensch kann einen starken Wunsch verspüren und sich trotzdem regelmäßig entgegengesetzt verhalten. Lektion 2 beschreibt, in welchem Verhältnis die innere Welt eines Menschen zu seinen äußeren Handlungen stehen kann, und welches Endziel ein Durchschnittsmensch anstreben kann. 

Lektion 3:
Obwohl man viele unangemessene Handlungsmuster als reine Gewohnheiten beschreiben kann, die sich durch eine Selbstverpflichtung zur Verhaltensänderung kontrollieren lassen, besteht die große Gefahr, dass man seine Entschlossenheit verliert, wenn man nicht genügend innere Motivation für diese doch sehr schwierige Aufgabe schaffen kann. Lektion 3 befasst sich mit der langfristigen Vision, Verstand und Gefühl in Einklang zu bringen, und zeigt zwei Methoden, die man parallel einsetzen kann, um dieses Ziel zu erreichen.

Lektion 4:
Auch bei diesem meisterhaften Plan zur Erreichung von Selbstkontrolle gibt es oft unausweichliche und unerwartete Komplikationen im tagtäglichen Leben, die Energie von der Verpflichtung zur Veränderung abziehen können. Selbst ein höchst engagierter Mensch wird, wenn er auf materielle oder spirituelle Schwierigkeiten stößt, vielleicht verzagen und das Programm zur Selbst-verbesserung aufgeben. R’ Schne’ur Salman zeigt, wie man mit den Stressfaktoren im Leben gelassen umgehen und eine positive, produktive Einstellung bewahren kann. 

Lektion 5:
Eine starke Motivation, die Bemühung um Veränderung aufrechtzuerhalten, sieht R’ Schne’ur Salman in der Einsicht, dass die eigenen Handlungen nicht gleichgültig sind und einen kosmischen Zweck haben. In dieser Lektion stellt R’ Schne’ur Salman das Streben des Individuums in den größeren Zusammenhang der Beziehung zwischen dem einzelnen Menschen und dem gesamten Universum. Er betont, dass jeder Einzelne wichtig ist und dass auch unvollkommene Menschen, obwohl sie von ihren Schwächen geplagt werden, bedeutende Beiträge dazu leisten können, eine vollkommene Welt zu schaffen.

Lektion 6:
Der größte Teil von Tanja befasst sich damit, wie man trotz innerer Ambivalenzen oder Kämpfe Kontrolle über äußere Handlungen und Verhaltensweisen gewinnen kann. Zu diesem Ziel haben frühere Lektionen betrachtet, wie sich Gefühl und Motivation entwickeln lassen. Eine tiefere innere Veränderung, die ein längerfristiges und anspruchsvolleres Projekt darstellt, ist jedoch um ihrer selbst willen wertvoll. Diese Lektion führt einige Meditationen und Übungen ein, die es Menschen ermöglichen, im Laufe der Zeit wesentliche Veränderungen zu vollziehen und eine höhere Stufe spiritueller Sensibilität und persönlicher Erkenntnis zu erreichen.

                             Klicken Sie hier um sich für das
                        
erste Lektion gratis anzumelden